GRÜNE für mehr Energie aus Wind und Sonne

Die Rostocker GRÜNEN nehmen den Tag der Erneuerbaren Energien am Samstag, 24.4. zum Anlass, für den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu werben.

“Wenn selbst bei Sonnenschein und Wind das Kohlekraftwerk in Rostock läuft, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass immer noch zu wenig Solaranlagen und Windkraftanlagen installiert sind”, betont Marie Heidenreich, Rostocker Landtagskandidatin und Sprecherin der grünen Landesarbeitsgemeinschaft Energie und Klima.

“Wenn wir Klimaschutz wirklich wollen und damit den Kohleausstieg, müssen wir die Alternativen konsequent ausbauen. Mit ihren Beschlüssen für Klimaschutz, Solarenergie und Kohleausstieg hat die Rostocker Bürgerschaft in den letzten Monaten klare Signale gesetzt. Jetzt geht es darum, diese auch umzusetzen. Wir begrüßen, dass es in Rostock dazu eine immer breitere Mehrheit gibt und verstärkte Bemühungen. Die Stadt prüft derzeit die Errichtung von Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden und auf Freiflächen. Auch immer mehr Private errichten eine Solaranlage auf ihrem Dach. Aber es sind auch größere Maßnahmen erforderlich, um die Klimawende wirklich zu schaffen, wir als GRÜNE halten daher auch Projekte wie den Windpark vor Warnemünde für unbedingt notwendig.”

Zahlreiche Informationsangebote zur Errichtung von Solaranlagen sowie zu anderen Themen der Energiewende bietet zum Tag der Erneuerbaren Energien der “Online Tag” des Landesverbandes Erneuerbare Energien MV www.lee-mv.de.

Diesen Post teilen

Neueste Artikel

Claudia Müller vor Herbstbäumen
OB-Wahl

Bürgersprechstunde am 4.10. mit Claudia Müller

Unsere Kandidatin für das Amt der Oberbürgermeisterin Claudia Müller lädt am kommenden Dienstag, 4. Oktober um 17 Uhr zu einer Bürgersprechstunde ins Büro der GRÜNEN am Doberaner Platz ein. Claudia Müller stellt Interessierten ihre Pläne für die Zukunft Rostocks vor und freut sich über Anregungen und Hinweise.

Weiterlesen »