Grüne KV Rostock http://gruene-rostock.de http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-buergersprechstunde-am-26-juli-fahrradstadt-rostock-noch-viel-zu-tun/ GRÜNE Bürgersprechstunde am 26. Juli: Fahrradstadt Rostock - noch viel zu tun http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-buergersprechstunde-am-26-juli-fahrradstadt-rostock-noch-viel-zu-tun/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-buergersprechstunde-am-26-juli-fahrradstadt-rostock-noch-viel-zu-tun/ Am Montag, den 26. Juli um 15:30 Uhr lädt die GRÜNE Bürgerschaftsfraktion wieder zu einer...  

---



Am Montag, den 26. Juli um 15:30 Uhr lädt die GRÜNE Bürgerschaftsfraktion wieder zu einer Bürgersprechstunde ein. Sie findet im Rathaus, Raum 3.12 statt. Diesmal geht es um Verbesserungen für den Radverkehr in der Hansestadt. Gesprächspartner ist Uwe Flachsmeyer, Vorsitzender der GRÜNEN Fraktion und des Rostocker Fahrradforums. Er informiert über die kommenden Projekte der Stadt im Bereich Radverkehr und zeigt auf, wo aus Sicht der GRÜNEN Fraktion noch mehr getan werden muss. Die GRÜNE Bürgerschaftsfraktion freut sich auch über Anregungen und Fragen zum Thema.

Vor gut zwei Jahren hat die Bürgerschaft beschlossen, die Ziele des Rostocker Radentscheids zu übernehmen. So sollen jedes Jahr neue sichere Radwege entstehen, Kreuzungen fahrradfreundlicher und Unfallrisiken abgebaut werden. Seitdem sind erste Schritte erfolgt. Der erste Radschnellweg wurde eingeweiht, neue Radwege sind in Arbeit und es wurden zusätzliche Stellen für Radverkehrsplanung geschaffen. Auf dem Weg zur echten Fahrradstadt hat Rostock aber noch viel zu tun. Besonders dringend ist zum Beispiel eine bessere Radanbindung von Brinckmansdorf.


Interessierte melden sich bitte per E-Mail unter gruene.fraktion@rostock.de oder unter der Nummer 0381 381 1275 an.

]]>
Wed, 21 Jul 2021 11:18:50 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/wir-brauchen-dringend-ein-zeitgemaesses-transsexuellengesetz/ Wir brauchen dringend ein zeitgemäßes Transsexuellengesetz! http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/wir-brauchen-dringend-ein-zeitgemaesses-transsexuellengesetz/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/wir-brauchen-dringend-ein-zeitgemaesses-transsexuellengesetz/ Am 17. Juli findet der CSD Rostock statt. Unser Bundestagskandidat fordert aus diesem Anlass ein... Unser Bundestagskandidat Andreas Tesche erklärt anlässlich des CSD Rostock am 17. Juli 2021:

„Am Transsexuellen Gesetz merken wir wieder einmal, dass unsere Gesellschaft weiter ist als die Bundesregierung. Wir brauchen hier dringend eine Änderung mit den gesellschaftlichen Standards von 2021.

Des Weiteren fordern wir Grüne eine flächendeckende, insbesondere die ländlichen Räume umfassende, Beratungsstruktur für Transgender Menschen. Und gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaften müssen endlich auch im Adoptionsrecht gleichgestellt werden.“

]]>
Wed, 14 Jul 2021 05:49:52 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/schulen-mit-luefteranlagen-ausstatten/ Schulen mit Lüfteranlagen ausstatten! http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/schulen-mit-luefteranlagen-ausstatten/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/schulen-mit-luefteranlagen-ausstatten/ Wir Rostocker BÜNDNISGRÜNE fordern von der Stadt, Schulen zügig mit Raumluftanlagen zur... Wir Rostocker BÜNDNISGRÜNE fordern von der Stadt, Schulen zügig mit Raumluftanlagen zur Corona-Prävention auszustatten.

Dazu Christopher Dietrich, Sprecher der Rostocker GRÜNEN:

„Nach anderthalb Jahren Pandemie hat der Bund endlich ein Förderprogramm für Raumluftanlagen in Schulen aufgelegt. Stadt und Land hätten auch schon früher handeln können. Nun gibt es aber keine Ausrede mehr. Die Stadt sollte jetzt die Förderanträge stellen und die Maßnahmen planen, damit die Anlagen spätestens im Winter funktionieren.

Gefördert werden fest verbaute Anlagen, idealerweise mit kontinuierlicher Frischluftzufuhr. Sie haben dauerhaften Nutzen für Schülerinnen und Schüler. Untersuchungen zeigen, dass der CO2-Gehalt in den Klassenzimmern schon nach 45 Minuten zu hoch ist. Die Folge dieser dicken Luft kennen wir alle: Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Mit guten Raumluftanlagen senken wir also die Ansteckungsgefahr und erleichtern zugleich das Lernen und Unterrichten.

Wir wissen heute nicht, ob es zu starken weiteren Corona-Wellen kommen wird. Aber diesmal sollten wir uns vorbereiten. Unser gemeinsames Ziel muss es sein, erneute Schulschließungen zu verhindern und trotzdem hohen Infektionsschutz zu gewährleisten. Es ist darum absolut unverständlich, dass Stadt und Land die vorhandenen technischen Möglichkeiten bislang nicht nutzen.

Der Bund fördert bis zu 80 Prozent der Kosten. Auch Krippen, Kitas und Horte können diese Förderung erhalten. Um die Umsetzung zu beschleunigen, sollte das Land sich an den Restkosten beteiligen.“

]]>
Thu, 01 Jul 2021 17:37:29 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-direktkandidierende-fuer-rostock-gewaehlt/ GRÜNE Direktkandidierende für Rostock gewählt http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-direktkandidierende-fuer-rostock-gewaehlt/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-direktkandidierende-fuer-rostock-gewaehlt/ Die Rostocker GRÜNEN haben ihre Direktkandidierenden für die Landtags- und Bundestagswahl gewählt.... Die Rostocker GRÜNEN haben ihre Direktkandidierenden für die Landtags- und Bundestagswahl gewählt. Alle Kandidierenden erhielten jeweils eine große Mehrheit der per Briefwahl abgegebenen Stimmen.

Harald Terpe, Spitzenkandidat der GRÜNEN zur Landtagswahl und frisch gewählter Direktkandidat für den Wahlkreis Rostock I, betont den Teamgedanken der Partei:

„Wir spüren gerade sehr großen Rückhalt für eine grünere Politik in Mecklenburg-Vorpommern und im Bund. Erstmals haben wir in Rostock die Chance, bei der Landtagswahl auch Direktmandate zu gewinnen. Das ist für uns ein Ansporn, aber nicht das wichtigste Ziel. Entscheidend ist, mit einer möglichst starken grünen Stimme im Landtag vertreten zu sein. Nur so können wir wirkliche Veränderungen für mehr Klimaschutz und ein gerechteres Miteinander erreichen. Wir wollen die verkrusteten Strukturen der großen Koalition endlich aufbrechen. Darum ist die Zweitstimme für uns nach wie vor die wichtigste Stimme. Sie allein entscheidet über die Sitzverteilung und die Mehrheitsverhältnisse in unserem Landesparlament.“

Alle Rostocker Direktkandidierenden für den Landtag sind auch auf aussichtsreichen Listenplätze vertreten. Mit Gesundheitspolitik und sozialer Gerechtigkeit (Harald Terpe), Klimaschutz und Mobilität (Marie Heidenreich), Umweltschutz und Landwirtschaft (Claudia Schulz), Bildung und Kultur (Christopher Dietrich) sowie auf Bundesebene Hochschulen und Gleichstellung (Andreas Tesche) stehen sie für Kernthemen der GRÜNEN.

Auf unserer Spezialseite zu den Wahlen 2021 werden unsere Kandidierenden vorgestellt.
 

Direktkandidat für den Bundestag (Wahlkreis Rostock/Rostock Land II)

Andreas Tesche (Stabsstellenleiter Diversity und Nachhaltigkeitsbeauftragter an der Uni Rostock).
 

Direktkandidierende für den Landtag:

Wahlkreis Rostock I (Lichtenhagen, Groß Klein, Schmarl, Warnemünde, Diedrichshagen, Hohe Düne, Markgrafen Heide): Dr. Harald Terpe (Arzt)

Wahlkreis Rostock II (Evershagen, Lütten Klein, Reutershagen ohne Komponistenviertel): Claudia Schulz (Agraringenieurin)

Wahlkreis Rostock III (KTV, Hansaviertel, Südstadt, Komponistenviertel, Biestow, Gartenstadt, Stadtweide): Dr. Christopher Dietrich (Geschäftsführer/Historiker)

Wahlkreis Rostock IV (Stadtmitte, Brinckmansdorf, Dierkow, Toitenwinkel, Gehlsdorf, Hinrichsdorf, Krummendorf, Nienhagen, Peez, Stuthof, Jürgeshof, Hinrichshagen, Wiethagen und Torfbrücke): Marie Heidenreich (Wissenschaftsjournalistin)

]]>
Fri, 28 May 2021 11:05:35 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/unsere-monatliche-mitgliederversammlung-bot-den-direktkandidatinnen-fuer-bundestags-und-landtagswah/ Unsere monatliche Mitgliederversammlung bot den Direktkandidat:innen für Bundestags- und Landtagswahl ein Podium http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/unsere-monatliche-mitgliederversammlung-bot-den-direktkandidatinnen-fuer-bundestags-und-landtagswah/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/unsere-monatliche-mitgliederversammlung-bot-den-direktkandidatinnen-fuer-bundestags-und-landtagswah/ Am 27. April 2021 fand unsere Mitgliederversammlung statt, die wir gemeinsam mit dem KV „Landkreis... Auf unserer Mitgliederversammlung am 27. April 2021, die wir mit dem KV „Landkreis Rostock“ als gemeinsame Wahlkreisversammlung durchgeführt haben, sind wir im Kreisverband Rostock einmal mehr in den Wahlkampf gestartet.

Unser Kandidat Andreas Tesche für die Bundestagswahl und unsere Direktkandidat:innen für die Landtagswahl Harald Terpe, Claudia Schulz, Christopher Dietrich und Marie Heidenreich haben sich uns mit ihren Themen vorgestellt. Ihre Themen sind vielfältig: sozialer Zusammenhalt, starke Bildung und vielfältige Kultur, nachhaltige Landwirtschaft und zukunftsorientierte Mobilität. Die Schlussabstimmung zur Wahl der Direktkandidat:innen wird ab Anfang Mai als Briefwahl durchgeführt.

Anschließend hat unser Spitzenkandidat:innen-Duo für die Landtagswahl, Anne Shepley und Harald Terpe, den Wahlkampf-Fahrplan für die nächsten Monate vorgestellt. Als nächster großer Meilenstein wird Anfang Mai unser Entwurf für das Landtagswahlprogramm veröffentlicht. In BÜNDNISGRÜNER Tradition beteiligen sich noch viele Mitglieder an der finalen Version des Programms, welches dann am ersten Juni-Wochenende auf unserer Programm-LDK verabschiedet wird.

Die aktive Unterstützung unserer Mitglieder im KV Rostock für den Wahlkampf ist wichtig. Kontaktiert uns, wenn Ihr im Wahlkampf-Team mitarbeiten und für ein bestmögliches BÜNDNISGRÜNES Ergebnis bei der kommenden Landtagswahl und Bundestagswahl sorgen wollt!

]]>
Wed, 28 Apr 2021 22:13:25 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-fuer-mehr-energie-aus-wind-und-sonne/ GRÜNE für mehr Energie aus Wind und Sonne http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-fuer-mehr-energie-aus-wind-und-sonne/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-fuer-mehr-energie-aus-wind-und-sonne/ Die Rostocker GRÜNEN nehmen den Tag der Erneuerbaren Energien am Samstag, 24.4. zum Anlass, für den... Die Rostocker GRÜNEN nehmen den Tag der Erneuerbaren Energien am Samstag, 24.4. zum Anlass, für den Ausbau der Erneuerbaren Energien zu werben.

“Wenn selbst bei Sonnenschein und Wind das Kohlekraftwerk in Rostock läuft, ist dies ein deutliches Zeichen dafür, dass immer noch zu wenig Solaranlagen und Windkraftanlagen installiert sind”, betont Marie Heidenreich, Rostocker Landtagskandidatin und Sprecherin der grünen Landesarbeitsgemeinschaft Energie und Klima.
“Wenn wir Klimaschutz wirklich wollen und damit den Kohleausstieg, müssen wir die Alternativen konsequent ausbauen. Mit ihren Beschlüssen für Klimaschutz, Solarenergie und Kohleausstieg hat die Rostocker Bürgerschaft in den letzten Monaten klare Signale gesetzt. Jetzt geht es darum, diese auch umzusetzen. Wir begrüßen, dass es in Rostock dazu eine immer breitere Mehrheit gibt und verstärkte Bemühungen. Die Stadt prüft derzeit die Errichtung von Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden und auf Freiflächen. Auch immer mehr Private errichten eine Solaranlage auf ihrem Dach. Aber es sind auch größere Maßnahmen erforderlich, um die Klimawende wirklich zu schaffen, wir als GRÜNE halten daher auch Projekte wie den Windpark vor Warnemünde für unbedingt notwendig.”

Zahlreiche Informationsangebote zur Errichtung von Solaranlagen sowie zu anderen Themen der Energiewende bietet zum Tag der Erneuerbaren Energien der “Online Tag” des Landesverbandes Erneuerbare Energien MV www.lee-mv.de.

]]>
Fri, 23 Apr 2021 14:30:00 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/wir-begruessen-nominierung-von-annalena-baerbock-als-kanzlerkandidatin/ Wir begrüßen Nominierung von Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/wir-begruessen-nominierung-von-annalena-baerbock-als-kanzlerkandidatin/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/wir-begruessen-nominierung-von-annalena-baerbock-als-kanzlerkandidatin/ Wir Rostocker GRÜNEN begrüßen den Vorschlag des grünen Bundesvorstandes, Annalena Baerbock als...

Wir Rostocker GRÜNEN begrüßen den Vorschlag des grünen Bundesvorstandes, Annalena Baerbock als Kanzlerkandidatin zu nominieren.

Nicole Peter, Sprecherin des Kreisverbandes:
"Wir freuen uns, dass wir erstmals in der Geschichte der GRÜNEN mit einer Kanzlerkandidatin antreten werden. Annalena Baerbock und Robert Habeck haben bewiesen, dass wichtige Personalentscheidungen in der Politik kooperativ und freundschaftlich getroffen werden können. Auch bei uns im Rostocker Kreisverband war die überwiegende Auffassung, dass beide hervorragend für die Kanzlerkandidatur geeignet sind. Dieses Vertrauen haben sich Annalena Baerbock und Robert Habeck durch ihre konstruktive Arbeit als Parteivorsitzende Schritt für Schritt aufgebaut."

Christopher Dietrich, Sprecher des Kreisverbandes:
"Annalena Baerbock beeindruckt mit ihrer Sachkenntnis und Dynamik. Sie verkörpert eine neue Generation von jungen modernen Politikerinnen, die in Ländern wie Neuseeland, Island oder Finnland erfolgreich die Regierungen anführen. Wenn wir Klimaschutz und sozialen Zusammenhalt in Deutschland wirklich voranbringen wollen, braucht das Land einen neuen Aufbruch. Mit Annalena als Kanzlerkandidatin und echter Teamarbeit kann dieser Aufbruch gelingen. Wir freuen uns auch, dass Robert Habeck sich und seine Regierungserfahrung weiterhin mit voller Kraft einbringen wird. Dieses heutige Signal der Geschlossenheit ist für uns natürlich ebenso Rückwind für die Landtagswahl im September."

]]>
Mon, 19 Apr 2021 15:25:54 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/kahlschlag-am-wall-muss-konsequenzen-haben/ Kahlschlag am Wall muss Konsequenzen haben http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/kahlschlag-am-wall-muss-konsequenzen-haben/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/kahlschlag-am-wall-muss-konsequenzen-haben/ Die Rostocker GRÜNEN fordern, Kahlschläge wie an den Rostocker Wallanlagen künftig auszuschließen.... Die Rostocker GRÜNEN fordern, Kahlschläge wie an den Rostocker Wallanlagen künftig auszuschließen. Alle städtischen Bauprojekte aus dem Bereich der Stadtsanierung müssten auf den Prüfstand.

Dazu Christopher Dietrich, Sprecher des Kreisverbandes Rostock: „Viele Rostockerinnen und Rostocker sind in diesen Tagen entsetzt, wenn sie auf den Kahlschlag an den Wallanlagen schauen. Selten hat diese grüne Insel in der Stadtmitte einen so tristen Anblick geboten. Es handelt sich dabei um eine Maßnahme der stadteigenen Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung, Stadtentwicklung und Wohnungsbau (RGS). Die RGS gehört nicht zum Senatsbereich Umwelt und hat den Baumschutz darum offensichtlich nicht ausreichend im Blick. Die Fällungen folgen vielmehr einer älteren denkmalpflegerischen Zielstellung der Denkmalschutzbehörde. Das ist nicht mehr zeitgemäß. Klima- und Artenschutz müssen auch bei der Denkmalpflege künftig Priorität haben. Ausnahmen darf es nur geben, wenn eine unmittelbare Gefahr für ein Denkmal droht. Aber massive Abholzungen allein zur Schaffung neuer Sichtachsen dürfen nicht mehr genehmigt werden.“

Dietrich, selbst studierter Historiker, gibt zu bedenken: „Historische Zustände werden bei der Stadtsanierung nie vollständig wiederhergestellt. Vieles hängt von Kosten und Praxistauglichkeit ab. Künftig muss auch der Erhalt des Stadtgrüns bei dieser Abwägung eine entscheidende Rolle spielen. Darum fordern wir, alle kommenden Projekte noch einmal neu zu prüfen. Eines der nächsten Vorhaben ist zum Beispiel die Sanierung des Rosengartens. Dabei muss auch die Kommunikation dringend verbessert werden. Wir brauchen aktive Bürgerbeteiligung. Heutzutage sollten die Menschen nicht erst durch das Surren der Kettensägen von solchen Maßnahmen erfahren.“

]]>
Mon, 29 Mar 2021 14:13:30 +0200
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/danke-johann-georg/ Danke Johann-Georg! http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/danke-johann-georg/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/danke-johann-georg/ Auf unserer digitalen Mitgliederversammlung am 23. März 2021 hat sich unser frisch gewählter... Auf unserer digitalen Mitgliederversammlung am 23. März 2021 hat sich unser frisch gewählter Kreisvorstand vorgestellt. Damit einher ging die Verabschiedung der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Katharina Lifson, Johannes Kalbe und Johann-Georg Jaeger.

Unserem langjährigen Vorstandssprecher Johann-Georg haben wir ganz besonders gedankt. Er hatte diese Position 20 Jahre lang inne und hat maßgeblich unseren Kreisverband geformt; so stieg die Mitgliederzahl von damals 50 auf heute 300! Ganz digital grüßen viele Bündnisgrüne aus Rostock und Mecklenburg-Vorpommern Johann-Georg in einem Video.

Vorschaubild für ein Youtube-Video

Johann-Georg Jaegers Bündnisgrüne Karriere begann bereits im Herbst 1989 als Mitglied des Rostocker Sprecherrats des Neuen Forums und später im Sprecherrat der Wählergruppe Bündnis 90. Von 2011 bis 2016 war er Abgeordneter im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern und parlamentarischer Geschäftsführer seiner Fraktion. Von 2002 bis 2004 und 2016 bis 2018 war Johann-Georg Vorsitzender unseres Bündnisgrünen Landesverbands Mecklenburg-Vorpommern.

Auch wir vom Kreisverband Rostock möchten Johann-Georg für seine unermüdliche Bündnisgrüne Arbeit in unserem Kreisverband danken!

]]>
Wed, 24 Mar 2021 22:09:00 +0100
http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/die-rostocker-gruenen-unterstuetzen-den-globalen-klimastreiktag-am-1932021/ Die Rostocker Grünen unterstützen den Globalen Klimastreiktag am 19.3.2021 http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/die-rostocker-gruenen-unterstuetzen-den-globalen-klimastreiktag-am-1932021/ http://gruene-rostock.de/aktuelles/news-detail/article/die-rostocker-gruenen-unterstuetzen-den-globalen-klimastreiktag-am-1932021/ Am 19.03.2021 findet der nächste global Klimastreiktag der "Fridays for Future"-Bewegung statt. In... Am 19.03.2021 findet der nächste global Klimastreiktag der "Fridays for Future"-Bewegung statt. In Rostock trifft man sich zur Fahrraddemo um 15:30 Uhr an der Neptun-Schwimmhalle. Die Fahrraddemo wird von der Schwimmhalle über die Stadtautobahn, die Hamburger Straße, die Straße "Am Strande" und den Vögenteich zum Hauptbahnhof führen. Wir Rostocker GRÜNEN unterstützen die Forderungen von Fridays for Future, alles für die Begrenzung des weltweiten Temperaturansteigs auf maximal 1,5°C zu tun.

Dazu Marie Heidenreich: „Auch viele unserer Mitglieder werden sich am Freitag der Fahrraddemo von Fridays for Future in Rostock anschließen. Der globale Klimanotstand ist längst da. Der Klimawandel ist DIE große Herausforderung, nicht nur ökologisch, auch ökonomisch und erst recht sozial. Er hat schon jetzt gravierende Auswirkungen auf unseren Planeten und unsere Ökosysteme. Daher müssen wir die Klimawende jetzt vorantreiben. Auch Rostock muss endlich mehr Verantwortung im Kampf gegen die Klimakrise übernehmen. Im September 2019 hat unsere Stadt den Klimanotstand ausgerufen. Jetzt müssen wirksame Taten folgen – mit dem Weg zur Fahrradstadt, mehr Baumpflanzungen, klimafreundlichem Bauen und mehr erneuerbaren Energien.

Um unsere CO2-Emissionen langfristig zu reduzieren, fordern wir GRÜNE das Abschalten des Kohlekraftwerkes in Rostock. Das Kohlekraftwerk in Rostock ist der größte CO2-Verursacher in Mecklenburg-Vorpommern. Außerdem verursacht es erhebliche Emissionen von giftigen Stoffen wie Arsen und Quecksilber. Daher müssen wir zügig und konsequent die erneuerbaren Energien wie Wind und Sonne ausbauen.“

]]>
Tue, 16 Mar 2021 21:05:27 +0100